Online-Werbung: Google Anzeigenformate & Werbeformen in der Übersicht

In den folgenden Wochen werden in dieser Artikelserie die verschiedenen Google AdWords/Google Ads Anzeigenformate und Werbeformen vorgestellt. Dabei richtet sich dieser Leitfaden insbesondere an Unternehmer, die sich fragen: „Wie und wo kann ich im Netz werben?“ und „Welche Herangehensweise eignet sich für meine individuelle Situation am besten?“

Schließlich ist eine eigene Online-Präsenz in Form einer Unternehmenswebsite mittlerweile selbstverständlich. Besucher sind es aber nicht. Mit der rasanten Verbreitung der Internetnutzung hat auch der Wettbewerb rapide zugenommen. Gute SEO-Rankings bringen zwar viel organischen Traffic auf die eigene Website, müssen aber langfristig aufgebaut werden. Wenn es einmal schnell gehen muss, hilft daher nur bezahlte Werbung weiter. Welche Online-Werbeformen sich am besten eignen, hängt aber vom Einzelfall ab.

online-werbung
Im komplexen Ökosystem der Online-Werbung verliert man schnell die Übersicht. Wir helfen weiter: In unserer Artikelserie zur Online-Werbung stellen wir die einzelnen Google AdWords/Google Ads Anzeigenformate im Detail vor.

Die Klassiker des digitalen Marketings:

  • Suchmaschinenmarketing
  • Banner- bzw. Displaywerbung
  • E-Mail-Marketing
  • Affiliate-Marketing

Während die Suchmaschinenwerbung mit Google Ads & Co. sich u.a. aufgrund ihrer erfolgsorientierten Abrechnungsmodelle hoher Beliebtheit erfreut, punktet Bannerwerbung in Werbenetzwerken oder auf Partnerseiten beim Markenaufbau. Welche Online-Werbeformen sich für den Einzelfall am besten eignen, hängt insbesondere von der individuellen Zielsetzung ab: Soll bspw. der Gewinn maximiert oder die Markenpräsenz ausgebaut werden? Werbetreibende sollten sich daher vorab die Frage stellen, was genau sie durch Online-Werbung erreichen wollen.

Zielstellung Zentrale Kennzahlen Geeignete  Werbeformen
Gewinnmaximierung Conversions,
CPA,
ROI
Google AdWords/Google Ads Werbung auf erfolgsorientierter CPC-Basis
Markenbekanntheit Impressionen,
Reichweite,
CPM
Google AdWords/Google Ads Display-Anzeigen oder Affiliate-Marketing
Website-Traffic Klicks,
CTR,
CPC
Google AdWords/Google Ads Anzeigen oder Affiliate-Marketing
Kundenbindung Wiederkäufer,
Erneute Besucher,
Empfehlungen
Google AdWords/Google Ads Remarketing oder E-Mail-Marketing

In den folgenden Artikeln dieser Serie werden die verschiedenen Formen der Google AdWords/Google Ads Werbung im Detail vorgestellt. Dabei werden zunächst klassische Google Werbeformate behandelt:

Google AdWords/Google Ads Anzeigen unterteilen sich im Wesentlichen in folgende Bereiche:

Text-Anzeigen im Google Such- & Display-Netzwerk

Google-AdWords-Text-Anzeigen

Image-Anzeigen im Google-Display-Netzwerk

blank

Produkt-Anzeigen in Google Suche & Shopping

Google-AdWords-Produkt-Anzeigen

Dazu gibt es mittlerweile auch noch weitere Google AdWords/Google Ads Werbemöglichkeiten:

Neue Trends der Online-Werbung mit Google AdWords/Google Ads

Nicht nur die Bedeutung auffälliger Online-Werbeformate mit interaktiven Inhalten, sondern auch die Relevanz mobiler Zugriffe hat enorm zugenommen. So nutzen mittlerweile ca. 50 % der Internetnutzer Smartphones, 63 % davon täglich (Stand Mai 2014).

Unabhängig davon, welche Werbeform gewählt wird, sollte unbedingt wohlüberlegt vorgegangen werden. Daher sollten entweder Inhouse-Ressourcen entwickelt oder externe Agenturen mit der strategischen Planung und Betreuung von Online-Werbung beauftragt werden.

Im nächsten Artikel dieser Serie stellen wir den absoluten Klassiker der Google Ads vor: Die Google Text-Anzeigen im Such- und Display-Netzwerk.

Über den Autor

blank Katharina Jung

Über den Autor

Katharina Jung ist Head of PPC & SEA bei Clicks Online Business. Die seit vier Jahren zertifizierte AdWords Spezialistin analysiert und optimiert mit ihrem Team Online Marketing Kampagnen in verschiedenen Branchen, Ländern und Werbekanälen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterführende Seiten