Können sich Websitebetreiber auf KI-Textgeneratoren verlassen, die Ihre Inhalte automatisiert erstellen? Besser nicht. Jasper, Frase, Neuroflash, Mindverse und wie die Anbieter alle heißen versprechen zwar schnell erstellte SEO-Texte – schreiben aber allzu oft Unsinn. Geht das besser?

In der Prüfung verschiedenen Generatoren für die KI-Texterstellung haben wir die Tools mit dem Thema „Löschwasserrückhalteanlagen“ konfrontiert. Das Ergebnis?

Die KI-Tools sind gescheitert.

Befinden wir uns also wirklich schon im Zeitalter maschinengenerierter Texte oder sind wir noch weit davon entfernt?

KI-Texte schreiben – Welche Ergebnisse liefern die Tools?

Zugegeben, auch menschliche Schreiber stehen beim Thema „Löschwasserrückhalteanlagen“ in der Regel auf dem Schlauch. Kein Wunder, denn es handelt sich dabei um einen Fachbegriff, der vor allem in Industrieunternehmen relevant ist: Löschwasserrückhalteanlagen haben die Aufgabe, verseuchtes Löschwasser nach einem Brand zurückzuhalten. Auf diese Weise verhindern die Anlagen Umweltkatastrophen.

Menschliche Texter recherchieren, was es mit dem Thema auf sich hat. Sie stoßen auf die Löschwasser-Rückhalte-Richtlinie und auf die Umweltkatastrophe im November 1986, bei der ein Chemieunternehmen in der Nähe von Basel brannte und das giftige Löschwasser in den Rhein gelangte … Ausgehend von diesem Wissen können sie Schritt für Schritt sinnvollen Content erstellen.

Diese Recherche betreiben KI-Textgeneratoren nicht. – Und scheitern.

Als Information für die Erstellung ihrer Texte erhielten die Generatoren folgende knappe Eingabe: „Löschwasserrückhalteanlage“.

Wie schrieb die jeweilige künstliche Intelligenz Text aus den Informationen?

Jasper

Jaspar KI Texterstellung

„Löschwasserrückhaltesysteme sind Feuerlöschsysteme, die zum Löschen von Bränden in Gebäuden oder anderen Strukturen eingesetzt werden. Diese Systeme sind so konzipiert, dass sie Wasser in einem Tank oder Reservoir speichern und es bei Bedarf zum Löschen eines Brandes freisetzen. Löschwasserrückhaltesysteme können in Verbindung mit anderen Feuerlöschsystemen, wie z. B. Sprinklern, eingesetzt werden, um einen besseren Schutz vor Bränden zu gewährleisten. Darüber hinaus können diese Systeme auch zur Wasserversorgung von Feuerwehrleuten im Brandfall eingesetzt werden. Löschwasserrückhaltesysteme sind ein wichtiger Bestandteil jedes Brandschutzkonzepts und können dazu beitragen, im Brandfall Leben und Eigentum zu retten.“ – Beispiel von Jasper.

Die Informationen gehen am Thema vorbei, denn die Anlagen werden nicht zum Löschen selbst eingesetzt.

Rytr

Rytr KI Texte

„Wasserrückhaltesysteme sind Geräte, die verwendet werden, um den Wasserverlust aus einem Gebäude oder Haus zu reduzieren. Sie können für jede Art von Gebäude verwendet werden, wie Wohn- oder Gewerbegebäude, und sie können auf dem Dach oder im Boden installiert werden. Es gibt viele verschiedene Arten von Systemen, die verschiedene Methoden verwenden, um bei der Wasserretention zu helfen. Einige Systeme verwenden Pumpen, um Wasser zurück in das System zu pumpen, während andere die Schwerkraft nutzen.“ – Beispiel von Rytr.

Wir können auch den KI-Text von Rytr nicht verwenden. Das Tool beschreibt ein komplett anderes System als die Löschwasserrückhalteanlagen, die gemeint waren.

Mindverse

Mindverse KI Texte

„Die Löschwasserrückhalteanlage ist eine Anlage, die das Regenwasser aufnimmt und in den Boden ableitet. Sie verhindert so, dass Überschwemmungen entstehen. Die Löschwasserrückhalteanlage muss nach dem Baugesetzbuch gebaut werden. Das bedeutet, dass sie so konstruiert sein muss, dass sie einen bestimmten Wasserdruck aushalten kann. Außerdem muss sie so groß sein, dass sie das Regenwasser aufnehmen kann. Die Löschwasserrückhalteanlage muss regelmäßig gewartet werden.“ – Beispiel von Mindverse.

Diese KI beschreibt das Thema falsch und sucht eigenständig sogar noch ein unpassendes Bild zum Blogartikel heraus.

Neuroflash

Neuroflash KI Texte

„Viele Menschen sind sich gar nicht bewusst, welche Vorteile eine Löschwasserrückhalteanlage hat. Dabei bietet sie nicht nur einen wirksamen Schutz vor Überschwemmungen, sondern kann auch dazu beitragen, den Wasserverbrauch in Krisensituationen zu reduzieren. In diesem Blog erfahren Sie alles über die Funktionsweise und die Vorzüge einer Löschwasserrückhalteanlage.“ – Beispiel von Neuroflash.

Der Test mit Neuroflash liefert das gleiche Ergebnis: der KI-Text ist unbrauchbar.

KI schreibt Texte: Was lernen wir daraus?

Vor allem in diesem Jahr gibt es einen wachsenden Trend zur Verwendung von KI-gestützten Tools zur Erstellung von SEO-Texten. Die automatische Texterstellung mit KI verwendet Algorithmen, um Material zu erstellen, das überzeugend und effektiv sein soll. Es besteht jedoch die Gefahr, dass man sich beim Texten zu sehr auf KI verlässt. Insbesondere bei Spezialthemen sind KI-Textergeneratoren möglicherweise nicht in der Lage, Material zu erstellen, das genau oder nuanciert genug ist, um wirklich effektiv zu sein, wie die Beispiele zeigen.

Ist die KI gescheitert?

Jein.

Verantwortlich für den schlechten Text ist in diesem Fall tatsächlich weniger die KI, sondern vielmehr der Redakteur. Eine KI benötigt ein umfangreicheres Briefing, als wir in diesem Beispiel bereitgestellt haben. Je mehr Attribute wir der künstlichen Intelligenz für die Texterstellung zur Verfügung stellen, desto höher ist die zu erwartende Qualität.

Besseres Briefing – Besserer KI-Text

Erhält Jasper beispielsweise eine genauere Erläuterung, kann er einen sehr viel treffenderen Absatz erstellen.

„Löschwasserrückhaltesysteme sind so konzipiert, dass sie kontaminiertes Löschwasser nach einem Brand zurückhalten. Auf diese Weise verhindern sie Umweltkatastrophen. Diese Systeme werden in der Regel an strategisch günstigen Stellen installiert, z. B. in der Nähe von Hydranten oder in gefährdeten Gebieten. Sie werden oft in Verbindung mit anderen Feuerlöschsystemen, wie z. B. Sprinklern, eingesetzt. Löschwasserrückhaltesysteme sind ein wichtiger Bestandteil des Brandschutzes und sollten bei der Planung eines Feuerlöschsystems angemessen berücksichtigt werden.“

Jasper KI Text

Alle Generatoren sind mit mit den zusätzlichen Angaben in der Lage, einen korrekten Text zu verfassen. Um noch ein weiteres Beispiel zu zeigen: auch Neuroflash schreibt die vorgegebenen Sätze um – „Die magische Feder tanzt“ verkündet das Tool – und das Ergebnis kann sich sehen lassen:

„Löschwasserrückhalteanlagen sind eine unerlässliche Vorkehrung, um verseuchtes Löschwasser nach einem Brand zurückzuhalten. Auf diese Weise wird die Umwelt vor Katastrophen bewahrt. Gleichzeitig sorgen sie dafür, dass das kostbare Löschwasser nicht verschwendet wird.  Diese Anlagen sind in der Regel groß und teuer, aber sie sind es wert. Die Umwelt ist unser aller Zuhause und wir müssen alle dafür Sorge tragen, dass sie geschützt wird.“

Hier fällt lediglich auf, dass der Satz zum „kostbaren Löschwasser“ Unsinn ist und wir ihn nachträglich löschen müssen.

Neuroflash KI Text

Anleitung Künstliche Intelligenz: Texte schreiben mit KI-Textgeneratoren

Unser Tipp: Online Redakteure arbeiten mit dem folgenden Vorgehen am besten mit KI-Textgeneratoren zusammen:

  1. Recherche zum Thema
  2. Erstellung eines Briefings; inklusive W-Fragen und Keywords für die Suchmaschinenoptimierung
  3. Automatisierte Texterstellung durch das KI-Tool
  4. Prüfung des Wahrheitsgehalts & Nutzen für Leser
  5. Umschreiben von Textpassagen und einzelnen Wörtern
  6. Optimierung des Schreibstils
  7. Keywordoptimierung, TF*IDF-Analyse

Willkommen im Zeitalter maschinengenerierter Texte!

Wir haben gesehen, dass vor allem bei tiefen Fachthemen die Textprüfung einen essentiellen Schritt darstellt. Wenn wir merken, dass ein Werbetext unsinnig ist und am Thema vorbei geht, liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit an unserem eigenen Briefing. Sobald wir Jasper, Neuroflash und den anderen KI-Textern weitere Stichwörter bereitstellen, verbessern sich die Inhalte mit dem nächsten Versuch garantiert.

Alles in allem sind wir mit dem Aufkommen neuer AI-Technologien inzwischen in der Lage, SEO-Content wie Werbetexte, Blogartikel und Marketing-Inhalte mit Generatoren zu erstellen. Manche Menschen mögen dies als negative Entwicklung ansehen, doch tatsächlich bieten maschinell erstellte Inhalte große Vorteile. Sie helfen, Zeit und Geld zu sparen, indem sie Aufgaben automatisieren, die Redakteure sonst manuell erledigen müssten. Auch wenn die Tools Texte nie ganz allein, sondern immer gemeinsam mit einem Online Redakteur erstellen, steht fest, dass wir im Zeitalter der maschinell erstellten Texte angekommen sind.

Über den Autor
author-image Nadine Kadic
Über den Autor

Nadine Kadić ist Professional Content Managerin bei der clicks digital GmbH. Sie studierte Germanistik, Vergleichende Literatur-, Kulturwissenschaft sowie Medienkommunikation an der Universität Bonn und textet seit 2017 fürs Online Marketing. Privat liebt sie ihre Nähmaschine, Briefe schreiben, Pilze sammeln, lesen, bloggen, wandern und Do-it-yourself-Projekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

blank