Am 03.11. fand der SEO Day 2021 statt. Fünf unserer Fachleute für Suchmaschinenoptimierung waren dabei. Welche Themen die Sessions behandelt haben und wie unser Team diese erlebt hat, lesen Sie hier.

Fünf SEO-Experten von clicks digital reisten am 03.11.2021 beeindruckend schnell (aber leider nur virtuell) nach Köln. Zur Fachkonferenz für Suchmaschinenoptimierung, dem SEO DAY 2021! Für uns hieß es also: schnell noch einen Kaffee in der Agenturküche ziehen und ab in die Lounge zu den SESSIONS. Ein Live-Event in Köln hätten wir dem reinen Online-Format zwar gern vorgezogen, aber wie der Kölner sagt: „Et kütt, wie et kütt“ (Es kommt, wie es kommt).

Immerhin konnten wir uns rund 6 ½ Stunden Fahrt und das Gewirr durch die Kölner Innenstadt sparen.

Scam & Spam – Wie YMYL knallhart ausgetrickst wird – Jan Brakebusch

Im ersten Vortrag des Tages referierte Jan darüber, wie Betrüger es schaffen, mit Fake-Onlineshops vor allem im Gesundheitsbereich Top Rankings zu erzielen.

Dazu bedienen sie sich folgender Methoden:

  • Expired Domains mit viel Trust werden in anderen Ländern reaktiviert.
  • Über mehrere Domains wird ein Netzwerk aufgebaut, welches sich untereinander verlinkt.
  • Mit einem Fake-Autorenprofil kann durch Gastbeiträge auf den eigenen Seiten Trust aufgebaut werden.
  • Mit dem Trust des Fake-Autors können durch Gastbeiträge sogar Links von seriösen Gesundheitsportalen aufgebaut werden.
  • Durch das große Domain Netzwerk können negative Berichte aus den Top 10 Suchergebnissen rausgehalten werden.

Fazit von Linus: Mit seriösen Backlinks und einem Autor mit Trust geht im YMYL Bereich alles. Zum Ende forderte Jan Brakebusch dazu auf, diese zwei Punkte wieder verstärkt zu beachten, um die Scam Seiten wieder aus den Suchergebnissen herausdrängen zu können.

Linkbuilding – von vorgestern bis heute – Frank Doerr

Frank Doerr stellte in seinem Vortrag verschiedene Möglichkeiten des Linkbuildings vor – sowohl aus der Vergangenheit als auch aktuelle Taktiken. Von Expired Domains, über Gastbeiträge bis hin zu Forenlinkaufbau waren eine Fülle unterschiedlicher Taktiken mit dabei. Frank kommentierte die meisten der verschiedenen Möglichkeiten teilweise belustigt, teilweise genervt und abwertend.

Fazit von Maik: Was leider fehlte, war ein Ausblick auf noch funktionierende oder zukünftige Linkaufbaumöglichkeiten. So fällt uns ein Fazit des Vortrages auch schwer, da ein handfestes Take-away fehlte. Ich hätte mir etwas mehr praktischen Input und etwas weniger „Rant“ gewünscht – insgesamt bin ich aus dem Vortrag eher mit Fragezeichen herausgegangen.

SEO-Optimierung für Alexa, Siri & Co. – Raphael Schaad

Raphael widmet sich bereits seit Dezember 2016 dem spannenden Markt der digitalen Sprachsteuerung. Im Jahr 2016 galt die Technik noch als unausgereift, wohingegen inzwischen mehr als 4 Milliarden Geräte mit integrierter Sprachsteuerung verkauft wurden. Dazu zählen nicht nur die allgemein bekannte Alexa von Amazon, sondern mittlerweile auch weitere Anwendungsmöglichkeiten im Automobil oder im Bereich der Smart-TVs.

Ein Problem im Produktlebenszyklus der Sprachassistenten war laut Raphael der enorme anfängliche Hype. Somit hatten Kunden eine zu hohe Erwartung an die Geräte und wurden dann mangels Anwendungsmöglichkeiten enttäuscht. Durch den extremen Hype konnten Unternehmen in der Kürze der Zeit jedoch keine Anwendungsmöglichkeit aufsetzen. Nun ist die Zeit jedoch erreicht in der inzwischen mehrere Unternehmen eigene Skills aufgesetzt haben und so lassen sich beispielsweise inzwischen auch Versicherungen per Sprachbefehl abschließen.

Aus SEO-Sicht lässt sich verstärkt mit strukturierten Daten Antworten für die Sprachassistenten ausgeben. Dabei ist jedoch zu beachten, dass beispielsweise Siri mit der Suchmaschine Bing arbeitet und diese separat ausgezeichnet werden muss.

Fazit von Marius: Das Thema digitale Sprachsteuerung ist momentan für SEO-Spezialisten nur sehr schwer zu greifen und kaum anwendbar. Jedoch ist es sinnvoll das Thema im Hinterkopf zu behalten da das Marktvolumen wirklich enorm ist. 

80:20 Conversion – Joe Dreixler

Joe ist Conversion-Spezialist und hat mit seinem Beratungsunternehmen ConversionWerk.com zahlreiche kommerzielle Websites von Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen wie eCommerce, Software, Tourismus, FinTech, Finanzdienstleistungen, aber auch von NGOS wie Unicef erfolgreich optimiert. Joe lehrt zudem Conversion-Rate-Optimierung & Digitalstrategien an renommierten Hochschulen und Business Schools.

Der Vortrag zur Conversion-Optimierung nach dem 80/20 Prinzip von Joe war eine gute Übersicht, wie man mit möglichst kleinen aber effektiven Methoden die Nutzer auf seiner Website besser abholt. Die wichtigste neue Erkenntnis war das von ihm als „Gemetzel“ bezeichnete Userverhalten, bei dem viele Tabs gleichzeitig geöffnet werden und nur die relevantesten überhaupt in die engere Wahl eines zweiten, genaueren Blickes kommen.

Kernaussage:

  • Anwendung des Pareto-Prinzips im Online-Bereich: Es sagt aus, dass 80 % der Ergebnisse mit 20 % des Aufwandes erreicht werden. Die restlichen 20 % vom Ergebnis, benötigen 80 % des Aufwandes.
  • Die Landingpage muss sich immer die Frage stellen: Warum wir? Warum sollte der Nutzer bei uns sein?
  • Die Webseite muss für den ersten Eindruck die klare Intension des Nutzers wiedergeben, aufgeräumt sein, Trustsiegel (zum Besipiel Trustpilot) im Header haben, CTA-Bild/Button, Service oder Chatbutton und einen Mehrwert bieten.

Es wurden dabei live sowohl positive als auch negative Beispiele anhand einer Keywordphrase gezeigt.

Fazit von Maik: Hier konnte ich auch aus SEO-Sicht zwei wichtige Optimierungen mitnehmen: Wo platziere ich meine H1 und wie muss diese lauten, damit der User sofort abgeholt wird? Insgesamt ein guter, wenn auch kein reiner SEO-Vortrag.

blank

Website Relaunch Monitoring – Sören Bendig

Sören Bendig zeigte in seinem Vortrag häufige Hürden während eines Relaunchs auf und gab Tipps, um den Prozess erfolgreich abzuschließen. Folgende Punkte sollten beachtet werden:

  • Benötigte Zeit und zur Verfügung stehenden Ressourcen werden meist falsch eingeschätzt.
  • Verantwortlichkeiten sind meist nicht genau geklärt und definierte Ziele fehlen.
  • Stakeholder Management ist meist nicht gut geplant oder umgesetzt (Bedürfnisse besser ermitteln und berücksichtigen, damit weniger schief geht).
  • Unzureichendes Staging System
  • Auftretende Probleme werden meist erst zu spät angegangen.

Wichtigstes Take-away: Ein Relaunch muss sorgfältig geplant werden, gut vorbereitet sein und die wichtigsten KPIs sollten ständig überwacht werden. Im Zweifelsfall müssen wichtige beteiligte Parteien ein Vetorecht bekommen!

Fazit von Lisa: Um den Relaunch erfolgreich durchzuführen, sollte man unter anderem unbedingt ein technisches SEO-Backup der Website erstellen und SEO-Manager zeitnah einbinden.

Fazit von Maik: Der Vortrag von Sören zum Thema Relaunch Monitoring war sehr ausführlich und hat meine eigenen Notizen und Checklisten nochmal vervollständigt. Vor allem der Teil des Relaunch-Projektmanagements war ziemlich gut, da Sören viel auf die Planung und Kommunikation, Deadlines etc. einging. Overall ein sehr guter und vor allem SEO relevanter Vortrag.

Local SEO Domination mit Google My Business ­– Timothy Scherman

Local SEO ist für viele kleine Unternehmen auch heute noch einer der wichtigsten Optimierungsansätze, und der Vortrag von Timothy zeigte ganz klar, worauf es auch 2021 noch am meisten ankommt: einen gut optimierten Google My Business Eintrag. Die wichtigsten Rankingfaktoren und Optimierungsansätze für GMB wurden hier einfach und praktikabel erklärt.

Key Take-away: Das Keyword gehört in den Unternehmensnamen – das funktioniert auch 2021 noch (neben der OnPage-Optimierung und lokalen Backlinks)!

Fazit von Maik: Insgesamt eine tolle Zusammenfassung und Auffrischung des Themas und für mich overall eine gute Session.

Social SEO-Kickbacks – direkte Effekte durch Social Media steigern – Hendrik Unger

In Hendriks Vortrag drehte sich alles rund um das Thema Social Media: welche Strategien man verfolgen sollte, welches Social Media wie tickt, was SMM kann und was es nicht kann. Die wichtigste Info aus der Session war, dass es Content für die Plattform selbst und Content für die Weiterleitung auf die eigene Website geben sollte, und dass man das richtige Verhältnis für beide Content-Arten finden muss. Jedes Netzwerk und dessen User ticken anders. Zudem kann zu viel „Werbung“ für die eigene Website schaden. Aus diesem Grund muss der entsprechende Social Media-Kanal auch immer korrekt bespielt werden.

Fazit Maik: Leider fehlte mir im Vortrag der aus dem Titel angeteaserte positive SEO-Kickback – ich konnte keine positiven SEO-Effekte mitnehmen. Für mich insgesamt eine gute Social Media-Session, aber nur eine gemischte SEO-Session.

So bekommst du dein SEO-Budget freigegeben – Christian Edel

Maik: Der Vortrag von Christian traf genau einen aktuellen Nerv bei mir, denn ich mache mir selbst gerade Gedenken darüber, wie man den Wert von SEO eigentlich richtig bemessen kann. Genau für diese Frage lieferte die Session einige sehr gute Anhaltspunkte bezogen auf:

  • Kostenplanung von Content
  • den ROI von Rankingsteigerungen
  • dem PPC Gegenwert von organischem Traffic oder
  • dem Customer Lifetime Value und
  • dem DB von Kundenbeziehungen.

Christian zeigte mehrere Möglichkeiten auf, dem teilweise schwer messbaren Thema SEO einen Wert mitzugeben. Für mich als ehemaligem Betriebswirt der an strategischem SEO interessiert ist, eine tolle Session!

Unser Fazit zum SEO DAY 2021

Nach zwei Jahren Pandemie haben wir uns bereits an die Wissensvermittlung im virtuellen Raum gewöhnt – lediglich den Austausch mit anderen SEO-Experten vermissen wir schmerzlich. So ging es uns auch beim SEO DAY 2021. Wir wünschen uns fürs nächste Event zudem noch mehr Sessions für Fortgeschrittene und handfestere Take-aways.

Über den Autor
author-image Nadine Kadic
Über den Autor

Nadine Kadić ist Professional Content Managerin bei der clicks digital GmbH. Sie studierte Germanistik, Vergleichende Literatur-, Kulturwissenschaft sowie Medienkommunikation an der Universität Bonn und textet seit 2017 fürs Online Marketing. Privat liebt sie ihre Nähmaschine, Briefe schreiben, Pilze sammeln, lesen, bloggen, wandern und Do-it-yourself-Projekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.